Tag 5 Muldenhammer – vor Rehau

Schlafen im Bett! Traumhaft! Lange! Alles war trocken! Schnee war reichlich vorhanden, aber nur draußen. Schulpflege, Körperpflege und ab in die winterliche Morgensonne.

Nächstes Etappenziel war Schöneck, konkret der Bäcker Seifert. Super Frühstück auf der Parkbank in der Sonne, nachdem die Parkbank von reichlich Schnee befreit wurde. Der Inhaber von RH-Elektrotechnik gesellte sich spontan mit seinem Frühstück zu uns. Sehr nette Gespräche während der ein oder andere Kaffee durch unsere Kehlen ran.

Besuch der Reste von Burg Schöneck mit traumhaften Blick nach Franken.

Die Darmaktivitäten beschleunigende Wirkung des Kaffees zeigte schlagartig ihre Wirkung. Jetzt war Eile geboten. Die Prioritäten verschoben von Schöngeistig auf rustikal Körperlich. Im Laufschritt erreichten wir Deckung in gebührenden Abstand zur Bebauung. Simultane Verrichtung. Wie gut man doch harmoniert.

Die Landschaft wechselte von Gebirgscharakter in liebliche Vogtlandtäler, ähnlich wie die Dörfer in der Lausitz. Kurze Rast am Teich mit Mittagsschlaf. Ziel war eine Rosterbraterei an der B92, leider geschlossen. Dort haben wir unser Mittag mal wieder aus dem LeiWaRu entnommen. Nix warm, Nix Bier…. Scheiß Fasten.

Grundreinigung wurde im alten Naturwaldbad vorgenommen.

Frisch gereinigt erreichten das Grenzgebiet zwischen DDR, CSSR und BRD. Hier kann man die Geschichte etwas spüren. Auf dem alten Kolonnenweg folgten wir dem Grenzverlauf bis zum Dreiländereck.

Die Grenzkontrollen waren sehr lax. Wir konnten problemlos in die BRD einreisen. Auf Grund der Kälte, der Feuchtigkeit und der fortgeschrittenen Stunde, machten wir uns auf die Suche nach einer geeigneten Schlafstatt. Es kam was kommen musste, wir hatten Glück. Ein Rastplatz am Karpfenteich lud zum Übernachten ein. Die Überraschung des Abends war eine Bierversorgung mit Kasse des Vertrauens in einem alten Baumstamm.

Unglaublich diese Willkommenskultur der Franken. 43 Kilometer wurden heute absolviert. Der Karpfenteich bereitet sich darauf vor, dass wir morgen früh auf ihm Pirouetten drehen können. Gute Nacht und friert nicht so.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.