Ruska, die Laubfärbung in Schwedisch Lappland

Ruska am Ráhpaädno

Eine der schönsten Jahreszeiten jenseits des Polarkreises ist der Herbst. Für eine kurze Zeit sorgt die intensive Laubfärbung für ein prachtvolles Farbenspiel. Was in Alaska und Kanada Indian Summer genannt wird, heißt in Lappland Ruska.

Die leuchtend schönen Farben der Blätter und Bäume tauchen ganze Landstriche in ein farbenfrohes herbstliches Gewand. Neben dem borealen Nadelwald besteht ein großer Teil der Vegetation in Lappland aus Birken, Weidengestrüpp und Bodendeckern, vor allem Blaubeersträuchern. Das Leuchten der Blätter während der Laubfärbung ist bis in den Weltraum hinauf sichtbar.

Die Nasa hat kürzlich einige Aufnahmen veröffentlicht, die mit dem Operational Land Imager an Bord des Satelliten Landsat 8 aus einer Höhe von etwa 700 Kilometern beim Flug über Lappland geschossen wurden. Auf den Satellitenbildern ist die Laubfärbung in Gelb und Orange gut zu erkennen. Höchstwahrscheinlich handelt es sich dabei hauptsächlich um Birkenwälder, die vorwiegend entlang der Flusstäler wachsen. Das deckt sich mit unseren eigenen Beobachtungen. Wir wir gesehen haben, bestehen die Wälder entlang der Flüsse tatsächlich häufig aus Birken. Natürlich haben wir damals nur einen kleinen Teil von Lappland gesehen. Ich erinnere mich aber noch gut an die Fjällbirken im Rapadalen, die mit ihrem gelben Laub für tolle Herbststimmung gesorgt haben…

Wie die Nasa berichtet, dominieren in Skandinavien während des Ruska gelbe Farbtöne. Rote Laubfarben sind dagegen sehr rar, da es in Nordeuropa nur vier Baumarten gibt, deren Blätter sich rot färben. Im Gegensatz dazu gibt es in Nordamerika 89 verschiedene Baumarten mit rotem Herbstlaub, in Ostasien sogar 150.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.