Zu Fuß an die Ostsee

Von Dresden bis an die Ostsee – zu Fuß. Mit einer Schubkarre. Klingt verrückt. Soll aber Spaß machen! Kuno und Plamen berichten von ihrer Tour…

Tag 4

Guten Morgen in die Rund geiler Tag. Die märkische Schweiz fortert uns alles ab. Traumhafte Landschaft, herrliche Seeen und Gebirge. Adventure-Level auf 50+ gestiegen. Das Orga-Team hätte uns fast überschätzt. FAST! Hier  definitiv alles vom Feinsten, bis auf das Netz….
Mehr Lesen

Tag 3

Guten Abend liebe Gemeinde. Wir sitzen beim Abendbrot in Zinndorf. Es gab Spar-Gel und Salat (dauerhafter Fleischkonsum ist auch keine Lösung). Zum Sonntag war heute ausschlafen angesagt, Abmarsch war 6:27 Uhr.  Sonne war reichlich. In Lindenberg wurden wir hinterrücks angesprochen:…
Mehr Lesen

Tag 2

5:20 Uhr zelebrierte die Wandergruppe den Tagesbeginn. Recht ausgeschlafen pellten wir uns aus der Daune in den Morgen. Bellendes Getier (Fuchs oder Reh) fügten der Nacht eine gewisse „Adventure-Note“ hinzu. (Im Nachgang wurden wir informiert, dass die Rehe im Moment…
Mehr Lesen

Tag 1

Nach glücklicher Anreise nach Cottbus, bewegten wir uns in nördliche Richtung der Spree entgegen. Nach absolvierten 10 km erwartete uns das erste Schankhaus mit Labsal in Form von Zwergbrathering (könnte auch Guppy gewesen sein) und Hopfenkaltschale. Die anwesende Feiergruppe zwang…
Mehr Lesen

Aktuelle News vom „Einachsigen-Dreiseitenkipper-Adventure-Team“ (EDAT)

mit Schubkarre Richtung Ostsee 2018

Gesundes Neues Jahr Liebe ehemalige Freunde, Das EDAT meldet sich zurück aus der kurzen Winterpause. Noch 1 mal schlafen, dann geht´s los. Die Ostsee ruft auch 2018 wieder. Der Countdown läuft, endlich geht es wieder in Richtung Prerow. Mangels Zeit…
Mehr Lesen

Tag 13 (Letzter Tag)

Unbehälligt von strafrechtlichen Konsequenzen durch Amtsträger örtlicher Vollzugsorgane verschliefen wir eine stürmische Nacht mit Regen (damit sind hoffentlich alle Unklarheiten bezüglich des  Adjektives ausgeräumt) am Deich. Das Nebelhorn der MS Rudolf Breitscheid (Deutfracht Deutsche Seereederei) trötete uns um 6:40 Uhr…
Mehr Lesen

Tag 12

5:00 Uhr wurde von Kuno der Antrag auf Aufstehen gestellt. Der Bescheid war abschlägig. Somit wart der Morgenappell wurde auf 6:20 Uhr verschoben. Frühstück klassisch (ohne Bier und ohne Kaffee). Durch die Recknitz Niederung schoben wir uns langsam auf Betriebstemperatur….
Mehr Lesen

Tag 11

Bis weit über den Mittag hinaus litten wir an den üblichen Nebenwirkungen der vorabendlichen Überhopfung. Als verbissene Breitensportler konnten wir es jedoch nicht verknusen, gestern den gesamten Vorsprung aufgegeben zu haben. Unser Motto heute „METER-MACHEN“. Der Tag war mächtig sonnig…
Mehr Lesen

Tag 10

Guten Morgen liebe Gemeinde, es ist 19:54 Uhr und wir erwarten eine wunderschönen Tag. *Grinsssss* Wir erwachten 6:50 Uhr mitten in Waren an unserem Seegrundstück. „Highest Railway“, weil nächstes Jahr steht hier ein Investmentprojekt nahmens Marina. Unter Beaufsichtigung von morgentlichen…
Mehr Lesen

Tag 9

Noch ein kurzer Nachtrag zu Gestern: Die Duschen auf dem Zeltplatz funktionierten nur mit Chips, egal ob kalt oder warm. Die Chips waren auf Grund der fortgeschrittenen Stunde nicht mehr zu bekommen (werder käuflich, noch über betteln, noch durch Krimanalität)….
Mehr Lesen